www.bialowieza-info.eulogo

polski deutsch english русский

"Weg der Königseichen"

Rundweg unter alten Riesen

Feuerstelle am Weg der KönigseichenIm Strengen Schutzgebiet Bialowiezas finden sich zahlreiche alte Bäume. Linden und Eichen darunter, die nicht wenige Jahrhunderte überdauerten und heute so manche mittelalterliche Geschichte erzählen könnten.
Aber auch außerhalb des Strengen Schutzgebietes finden sich vereinzelt solche in die Jahre gekommene Bäume. An einem nördlich von Bialowieza gelegenem Standort, steht sogar eine ganze Gruppe alter Eichen. Die Wertschätzung dieser Bäume, spiegelt sich in ihren Namen wider. Die Einwohner der Umgebung gaben ihnen die Namen polnischer Könige. So findet sich vor jeder alten Eiche ein Schild mit Informationen zum königlichen Gehölz, dessen Namensgeber und zu seiner Verbindung zu Bialowieza.
Eine Eiche benannt nach einem polnischen KönigZwischen den Bäumen schlängelt sich ein Rundweg entlang, der 800 Meter misst und 24 Eichen zeigt.
Die Informationen sind alle in polnischer Sprache. Dieser Ort an sich ist nur insofern interessant, wenn Besucher einmal alte Eichen betrachten möchten. Nach 800 Metern hinter dem Ortsausgang von Pogorzelce auf der Straße Richtung Budy, ist der Sandweg erreicht, der auf der rechten Seite nach weiteren 400 Metern die Eichen passiert. Die blaue Markierung weist einem von Bialowieza kommend, den Weg bis zu den Königseichen. Während der touristischen Saison muß ein Eintrittsgeld am Eingang zum Rundweg entrichtet werden. Der Normalpreis beläuft sich auf 4 PLN und der ermässigte auf 2 PLN.
Am Sandweg befindet sich eine große anmietbare Feuerstelle mit Sitzbänken und einer kleinen Bühne.